main-img

Publikationen

Newsletter März 2017: Doppelbesteuerungsabkommen Schweiz-Liechtenstein seit 1.1.2017 in Kraft

Mar 2017.

Erstmaliges Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Schweiz und Liechtenstein erleichtert die grenzüberschreitenden Geschäftstätigkeiten in steuerlicher Hinsicht.

von Dr. Roland Böhi und Danielle Wenger in PD Newsletter/ März / 2017

Newsletter – Februar 2017: 30-tägige Meldefrist auf konzerninterne Dividenden entschärft – Rückforderungsansprüche auf bezahlte Verrechnungssteuer bzw. Verzugszinsen zu prüfen

Feb 2017.

30-tägige Meldefrist auf konzerninterne Dividenden entschärft – Rückforderungsansprüche auf bezahlte Verrechnungssteuer bzw. Verzugszinsen zu prüfen

von Dr. Roland Böhi und Danielle Wenger in Prager Dreifuss Tax Newsletter / Februar 2017

Dr. Roland Böhi wird Partner bei Prager Dreifuss

Jan 2017.

Roland Böhi ist in sämtlichen Bereichen des Steuerrechts tätig. Seine langjährige Expertise umfasst M&A, Private Equity, Unternehmensfinanzierungen, Immobilien, nationales und internationales Unternehmenssteuerrecht sowie Steuerplanung für Privatkunden (inkl. Family Offices). Er berät eine breite Anzahl von Firmenkunden aus verschiedenen Industrien sowie Privatkunden. Roland Böhi ist auch im Handels- und Gesellschaftsrecht tätig.

Im Jahr 2001 schloss Roland Böhi sein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Zürich ab, und im Jahr 2014 erlangte er dort den Doktortitel im Steuerrecht. Als Rechtsanwalt ist er seit 2003 zugelassen, und im Jahr 2006 qualifizierte er sich als eidg. dipl. Steuerexperte. Vor seiner Zeit bei Prager Dreifuss AG hat Roland Böhi als Tax Partner bei EY Zürich gearbeitet. Er publiziert regelmässig in seinen Fachbereichen.


Corporate criminal liability: Clarification by the Federal Tribunal

Dec 2016.

Urs Feller und Marcel Frey untersuchen einen jüngst erschienenen Bundesgerichtsentschied, der bezüglich Fragen der Voraussetzungen der originären Unternehmenshaftung Klarheit gebracht hat.

von Dr. Urs Feller und Marcel Frey in Prager Dreifuss Newsletter December 2016

Regularization of undisclosed assets in Switzerland and South Africa – Transparency on the horizon

Dec 2016.

Urs Feller, Danielle Wenger und Marcel Frey geben eine Übersicht über die Entwicklungen und die Rechtslage mit Bezug auf die Regularisierung undeklarierter Vermögenswerte in der Schweiz und in Südafrika. Vor kurzem schlossen die beiden Länder eine Vereinbarung über den Austausch von Informationen über Finanzkonten gemäss dem „Common Reporting Standard“ ab. Die Bedeutung dieser Vereinbarung wird näher analysiert. Der Artikel wurde zusammen mit Kollegen in Südafrika erstellt.

von Dr. Urs Feller, Danielle Wenger und Marcel Frey in Prager Dreifuss Newsletter December 2016

Keine Suchergebnisse.

Mehr laden