Sechseläutenplatz Zürich

Letzte News

Publikationen

Zur „Grundsätzlichkeit“ der Bundesgerichtsurteile GABA und BMW – Die WEKO im Widerspruch zu „Lausanne“ und informierter Sachlogik

Gemäss den Urteilen GABA und BMW handelt es sich beim Merkmal der Erheblichkeit in Art. 5 Abs. 1 KG um eine Bagatellklausel mit der Funktion eines Aufgreifkriteriums. Die materiell-rechtliche Beurteilung der Abreden erfolgt gemäss Bundesgericht in Anwendung von Art. 5 Abs. 2 KG. Für die WEKO soll dies nur für Erheblichkeit der gesetzlichen Vermutungstatbestände, nicht aber für die Prüfung des Normelements im Allgemeinen gelten. Dies kann nicht der Sinn des höchstrichterlichen Diktums sein.

von Dr. Marino Baldi in AJP/PJA 1/2018
August 2018

DER LEGAL 500 (LEGALEASE) GC SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT PRAGER DREIFUSS AG VOM 25. MAI 2018 IM BAUR AU LAC

Der Hauptredner Pierre Gentin und ein Panel aus Unternehmensjuristen diskutierten über ethische Grundregeln und Führung in Unternehmen.


Newsletter Mai 2018 – Regress des Eigenschadenversicherers – Änderung der Rechtsprechung

Der Mai 2018 Newsletter informiert über den Entscheid des Bundesgerichts vom 7. Mai 2018, mit dem das Bundesgericht seine rund 100jährige Praxis zum Regressanspruch des Versicherers geändert hat.


Prager Dreifuss mit zwei Nennungen in Who’s Who Legal Switzerland: Insurance and Reinsurance 2018 – Christoph Graber auf Platz 1 der „most highly regarded“ – Liste

Prager Dreifuss achieves two listings in this chapter:

Christoph Graber is „truly excellent“ when it comes to insurance matters, where sources consider him „the top name in the market“. He leads the firm’s insurance and reinsurance practice and stands out as „a well-reputed figure in the field“.

Hans-Ulrich Brunner is „a top lawyer“ who is widely recognised for his superb defence work when it comes to liability and insurance claims.

Aus: Who’s who legal Switzerland: Insurance & Reinsurance 2018, Februar 2018

von
Mai 2018

Subordination an der Schnittstelle zwischen Finanzierung und Insolvenz

Der IFLR Beitrag von Daniel Hayek und Chantal Joris folgt dem Vortrag von Daniel Hayek anlässlich der 6. Zürcher Tagung zum SchKG im Februar 2018. Der Artikel betrachtet verschiedene Arten der Subordination an der Schnittstelle von Finanzierungen zum Insolvenzrecht basierend auf den jüngsten betreuten Projekten.

von Daniel Hayek und Chantal Joris in IFLR
April 2018