Sechseläutenplatz Zürich

Recent News

Publications

Prager Dreifuss Newsletter – Juli 2016: Korruptionsverbrechen – Neue Bestimmungen gegen Privatbestechung

Im Juli 2016 Newsletter von Prager Dreifuss AG stellen Dr. Urs Feller und Marcel Frey die neu ins Strafgesetzbuch überführten Bestimmungen gegen die Privatbestechung vor. Hintergrund und Anwendungsbereich der Strafnorm werden erklärt, gefolgt von einem Ausblick auf die Folgen und Massnahmen für Private und Unternehmen.


The floating charge is no longer a foreign concept

Daniel Hayek und Alexander Flink besprechen die Möglichkeit, ein „Floating Charge“ über Bucheffekten zu errichten und die zusätzliche Flexibilität bei der Strukturierung von Sicherheitenpaketen, welche sich hieraus ergibt.

von Daniel Hayek and Alexander Flink in The Lawyer, 6. Juni 2016
Juni 2016

Globale Finanzstandards und regulatorische Reformen

Stefan Wandel erörtert die Entwicklung globaler Finanzstandards nach der Krise und unterzieht deren Effektivität zur Vorbeugung grenzüberschreitender systemischer Risiken einer kritischen Prüfung. Die Analyse zeigt spezifische Schwachstellen auf, die Zweifel an der Effektivität der getroffenen Reformanstrengungen rechtfertigen.

von Dr. Stefan A. Wandel in Schweizerische Zeitschrift für Wirtschafts- und Finanzmarktrecht SZW, 06/2015, 562-569.
Mai 2016

Freezing assets in Switzerland: new developments

Urs Feller und Marcel Frey analysieren die jüngere Rechtsprechung des Bundesgerichts zum revidierten Arrestrecht. Die Autoren diskutieren dabei Themen wie Art des Forderungstitels, Lageort der zu verarrestierenden Vermögenswerte sowie technische und verfahrensrechtliche Aspekte. Schliesslich identifizieren die Autoren auch gewisse Fragen, die weiterhin offen sind.

von Dr. Urs Feller and Marcel Frey in IBA International Litigation News, April 2016
Mai 2016

Unterkapitalisierung oder verdecktes Eigenkapital?

Dr. Roland Böhi analysiert in diesem Artikel im Forum für Steuerrecht die schweizerischen gesetzlichen Grundlagen bezüglich Unterkapitalisierung. Unter Bezugnahme eines aktuellen Bundesgerichtsentscheids stellt er die Inkonsistenz zwischen Gesetz und Steuerpraxis dar, die aus der gesetzlichen Pflicht zur wirtschaftlichen Unterscheidung zwischen Eigen- und Fremdkapital herrührt. Anhand der Best Practice der OECD/G20 im Rahmen von BEPS Action 4 zeigt er auf, ob und wie eine sogenannte Zinsschranke eine steuerpolitische Option für die Schweiz sein könnte.

von Dr. Roland Böhi in IFF Forum für Steuerrecht 2016
Mai 2016