Publikationen von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden

Public Procurement 2017 – Switzerland

Bernhard Lauterburg und Philipp Zurkinden geben einen kurzen Überblick über das öffentliche Beschaffungsrecht in der Schweiz.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden und Bernhard C. Lauterburg in Getting The Deal Through – Public Procurement 2017
Oktober 2017

Merger control in Switzerland, market intelligence

Länderbericht zur Fusionskontrolle. Philipp Zurkinden und Bernhard Lauterburg diskutieren die jüngsten Trends im Bereich der Fusionskontrolle in der Schweiz.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden und Bernhard C. Lauterburg in in Merger control in Switzerland, market intelligence, Volume 4, Issue 1
Oktober 2017

Merger control in Switzerland, market intelligence

Länderbericht zur Fusionskontrolle. Philipp Zurkinden und Bernhard Lauterburg diskutieren die jüngsten Trends im Bereich der Fusionskontrolle in der Schweiz.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden und Bernhard C. Lauterburg in Merger control in Switzerland, market intelligence, Volume 3 Issue 1, March 2016
Mai 2016

Chambers Practice Guides: Fusionskontrolle

Philipp Zurkinden und Bernhard Lauterburg geben einen Überblick über die Fusionskontrolle in der Schweiz.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden und Bernhard C. Lauterburg in Chambers and Partners, Merger Control 2016, Switzerland
März 2016

TalkingPoint: Kartellrechtliche Untersuchungen in der Schweiz

Financiar Worldwide spricht mit Philipp Zurkinden und Bernhard Lauterburg über die kartellrechtlichen Untersuchungen der Schweiz.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden und Bernhard C. Lauterburg in Financier Worldwide January 2016
Januar 2016

Public Procurement 2015 – Switzerland

Bernhard Lauterburg und Philipp Zurkinden geben einen kurzen Überblick über das öffentliche Beschaffungsrecht in der Schweiz.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden und Bernhard C. Lauterburg in Getting The Deal Through – Public Procurement 2015
Juni 2015

The Handbook of Competition Enforcement Agencies – Switzerland Chapter

Philipp Zurkinden stellt kurz die Rolle der Wettbewerbskommission dar und handelt die zentralen Fälle ab, welche im vergangenen Jahr für Diskussionen gesorgt haben.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden in A Global Competition Review special report
Mai 2015

Die Entwicklung des Wettbewerbs- und Kartellrechts

Die Zeitschrift Financier Worldwide moderiert eine Diskussion über die Entwicklung des Wettbewerbs- und Kartellrechts mit renommierten Wettbewerbs-Anwältinnen und Anwälten verschiedener Rechtssysteme. Philipp Zurkinden hat am Panel teilgenommen, zusammen mit Diana Garrod (Akin Gump) und Emanuela Lecchi (Watson Farley & Williams).

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden in Financier Worldwide
Februar 2015

Die Meinungs- und Angebotsvielfalt und das Kartellgesetz am Beispiel der Erteilung von Rundfunkkonzessionen

Die EMEK stellt erhebliche wirtschaftliche Probleme der Printmedien fest und sieht die Informationsvielfalt in Gefahr. Avenir Suisse sieht die gleiche Gefahr und will im Sinne der Medienförderung die SRG gar aus dem Medienwettbewerb ziehen und in einen “Public Content Provider” umwandeln. Das RTVG enthält Vorschriften zum Schutz der Angebots- und Meinungsvielfalt, wobei es auf das KG verweist und den Beizug der Weko vorsieht. Erfahrungen aus der Vergangenheit zeigen, dass das KG zum Schutz der Medienvielfalt ungeeignet ist. Nachfolgend wird diese Inkompatibilität anhand des Beispiels der Rundfunkkonzession dargestellt.


The Private Competition Enforcement Review

Die Autoren stellen das gegenwärtige System des Kartellzivilrechts in der Schweiz dar und erklären, weshalb Unternehmen selten von der Möglichkeit zivilrechtlicher Klagen Gebrauch machen. Solchen, die Klage erheben möchten, geben die Autoren prozessrechtliche Hinweise.

Bemerkung: Das im Kapitel diskutierte Reformprojekt erlitt im Parlament am 17. September 2014 Schiffbruch.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden und Bernhard C. Lauterburg in The Private Competition Enforcement Review
Oktober 2014

Mini-Roundtable: Wettbewerbsrecht

Philipp Zukrinden diskutiert mit einer Expertengruppe die Durchsetzung des Wettbewerbsrechts und erklärt, wie Unternehmen im Fall einer Hausdurchsuchung reagieren sollten.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden in Risk & Compliance Magazine
Oktober 2014

Vergessene Volkssouveränität

Intransparenz führt auch in der Europapolitik nicht zum Ziel.


“Relative Marktmacht” – ein unreifes Konzept

Beim Versuch einer Revision des Kartellgesetzes hat sich der Gesetzgeber bisher vor allem mit Schnellschuss-Vorschlägen befasst. Auch das Ansinnen, die Revision nun mithilfe des Konzepts der “relativen Marktmacht” wiederzubeleben, ist ein falscher Ansatz.


Für einen Neubeginn in der Kartellgesetzrevision

Die parlamentarische Debatte um die Reformpunkte im Kartellrecht verläuft polemisch und sachlich wenig zielführend. Von vorne anfangen wäre unter diesen Umständen das Beste.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden in Finanz und Wirtschaft
August 2014

Lehren aus dem 9. Februar ziehen

Erkenntnisse und offene Fragen nach der Zuwanderungsinitiative


Mehr Rechtsunsicherheit für Arbeitsgemeinschaften

Arbeitsgemeinschaften sind in einigen Wirtschaftssektoren ein wichtiges und sinnvolles Instrument. Die heutige kartellrechtliche Behandlung ist unklar. Die Rechtslage würde zudem mit der aktuellen KG-Revisionsvorlage noch verschärft.


Kartellgesetzrevision in der zweiten Runde

Zusammenfassung und Kritik der Hauptreformpunkte der Kartellgesetzrevision.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden in Neue Zürcher Zeitung
Juni 2013

Braucht die Schweiz ein Wettbewerbsgericht?

KG-Revision; institutionelle Reform; keine Notwendigkeit für ein Wettbewerbsgericht.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden in Plädoyer
Februar 2013

Zu wenig zielgerichtete Schweizer EU-Politik

EU-Politik der Schweiz war in den letzten Jahren orientierungslos und ist mitverantwortliche für das zunehmend angespannte Verhältnis der Schweiz mit der EU.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden in Finanz und Wirtschaft
Februar 2013

E-Learning-Programm: Vermeiden Sie Kartellrechtsverstösse!

Unser neues E-Learning-Programm hilft Ihnen dabei, sich stets kartellrechtskonform zu verhalten. Es richtet sich an sämtliche Organe (Verwaltungsräte, Geschäftsführer etc.) und Mitarbeitenden Ihres Unternehmens. Kartellrechtsverstössen vorzubeugen lohnt sich, um sich vor hohen Bussen, Schadenersatzklagen und Reputationsverlusten zu schützen.

Bei Fragen oder Interesse, kontaktieren Sie uns via e-learning@prager-dreifuss.com

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden in PD
Januar 2013

Austausch von Informationen mit der EU

Kooperation CH-EU in Wettbewerbssachen; das geplante Abkommen geht weiter als alle die bisher von der EU mit Drittstaaten abgeschlossen wurden und bringt heikle Probleme.


Getting The Deal Through – Public Procurement: Country Chapter Switzerland

Public Procurement 2012 addresses the most important issues facing private enterprises competing for government contracts. Following the format adopted throughout the series, the same key questions are answered by leading practitioners in each of the 40 jurisdictions featured. New jurisdictions this year include Finland, Hungary, Poland and Switzerland.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden und Bernhard C. Lauterburg in Getting The Deal Through
Juni 2012

Kartellgesetzrevision – ein Turmbau zu Bern

Die KG-Revision ist zu einem Stückwerk verkommen, das nicht kohärent ist und Elemente beinhaltet, welche mit der Verfassung und anderen grundlegenden Prinzipien nicht zu vereinbaren sind.


Zu wenig Fantasie in der Europapolitik

Heikle Frage der Gerichtsbarkeit – Eine zweite Auflage des EWR als neue Option? – Souveränität könnte gestärkt werden.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden in Finanz und Wirtschaft
Dezember 2011

Fragen zur Rechtsstaatlichkeit im Wettbewerbsrecht

Die Rolle des Wettbewerbsschutzes in der EU nach Beginn der “Lissabon”-Phase und die Debatte über die Kartellgesetzrevision in der Schweiz.


Die Schweiz, ihre Souveränität und Europa

Verhältnis CH-EU; Rolle der Souveränität im Prozess der Annäherung der Schweiz an die EU.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden in Finanz und Wirtschaft
August 2010

A Global Competition Review special report

Description of the structure and the functioning of the Swiss Competition Authority and of recent developments in Swiss competition law.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden in The Handbook of Competition Enforcement Agencies
Januar 2010

Gestaltung von Bedingungen und Auflagen sowie die Aufsicht über deren Einhaltung im schweizerischen Fusionskontrollverfahren im Vergleich zur EU

Analyse der bisherigen Schweizer Praxis zu Bedingungen und Auflagen im Rahmen der Fusionskontrolle und Originalsprache Vergleich zur EU.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden in Festschrift für Herrn Prof. Roland von Büren
Januar 2009

Der Parallelimport von Arzneimitteln in die Schweiz

Parallelimport von Arzneimitteln zwischen Regulierung und Wettbewerb.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden und in Zusammenarbeit mit Eichenberger Thomas in SZW
März 2008

The reform of the Swiss Cartels Act

Overview of the revised Swiss Cartel Act with a special focus on the newly introduced provisions on direct sanctions and the investigative instrument of “dawn raids”.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden in Global Competition Review
Juni 2004

State Aids in Switzerland: The Air Transport Agreement between the EU and Switzerland

Examination of the extent to which EU law on state aid applies in Switzerland after the conclusion of the bilateral agreements, in particular in the field of civil aviation.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden in European State Aid Law Quarterly 2/2004
Februar 2004

Auswirkungen der KG Revision auf Vertriebssysteme

Ausblick über die möglichen Auswirkungen der verschärften Vorschriften des Kartellgesetzes auf Vertikalabreden in der Schweiz mit Blick auf die in der EU geltenden Bestimmungen.

von Prof. Dr. Philipp E. Zurkinden in SZW/RSDA 2/2004
Februar 2004

The Swiss Act on Cartels – a successful European Approach?

Description of the revised Swiss Cartel Act and experiences during the first three years after its inception as well as a comparison with the competition law of Europe.